Experimentelle Küche á la Frau Ansku

Ich erkläre das Experiment, aus einem kleinen Restchen Reis eine Art Uncle Ben’s machen zu wollen, in dem man einfach Sweet-sour-Chilisauce dazufügt und das aufkocht, hiermit für gescheitert. Aber den Versuch war’s trotzdem wert. 😆

Und noch nebenbei: Kennt jemand ein Rezept, Kuchen, Pudding, ganz egal was, wo man viel viel viel viel sehr viel Schokostreusel für braucht? Ich hab solche Massen hier übrig…

Advertisements

9 Kommentare zu „Experimentelle Küche á la Frau Ansku“

  1. Genau DAS ist das Problem. Ich hab Massen übrig von diesem Zeug hier und möchte das gerne loswerden, weil ich es 1. nicht mag und 2. sehr unregelmäßig und wenn schon, dann meistens salzig frühstücke. Und jetzt möchte ich das gerne irgendwie loswerden.

    Gefällt mir

  2. Hab gestern ’nen Kirschkuchen mit gaaaaaaaaaaaaaanz vielen Schokostreuseln drauf gegessen.
    Das war auch sehr lecker 🙂
    Allerdings – wenn man keine Schokostreusel mag …

    Gefällt mir

  3. Aaalso: Schokostreusel kann man
    – in Quark rühren. Vielleicht noch mit ein paar Pfirsichstücken (frisch oder eingedost).
    – in Kuchen oder auf Kuchen oder Muffins tun. bspw. http://www.chefkoch.de/rezepte/213111089192284/Rotweinkuchen-mit-Zimt-und-Schokostreusel.html
    (oder beliebige Rezepte bei Chefkoch, einfach mal suchen)
    -pur mit dem Löffel essen fällt wohl weg, wenn du sie nciht so gerne magst…
    Sag mal Bescheid, was es geworden ist 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s