Murphy in love

Ich hab ja normalerweise IMMER entweder Buch oder Strickzeug (selten auch beides) dabei für Bus/ Bahn oder für den Fall, dass ich wo warten muss. Termine, Wartezeiten in Arztpraxen, lange Fahrten, Staus, Leerlauf oder einfach mal kurz abschalten zwischendurch. Regelmäßig werde ich aber auch dafür ausgelacht, dass ich meinen „halben Haushalt“ mit mir rumschleppe/ immer mit großen Taschen unterwegs bin oder ähnliches lustiges, was meine Umwelt ungemein erheitert. Ich seufze dann immer, verdrehe ein wenig die Augen und nehme mir vor, beim nächsten Mal meinen halben Haushalt in eine kleinere Tasche zu pressen. Was ich dann doch nie tue.

Heute saß ich 60 Minuten im Biergarten, weil eine Kollegin sich verspätete, sie ist (aus nachvollziehbaren Gründen) nicht aus der Arbeit gekommen. Was hab ich natürlich ausgerechnet heute nicht dabei, weil ich mir heute in der Früh dachte, es lohnt sich nicht, weil ich kann ja eh auf dem Fahrrad und im Biergarten nicht stricken? HEUTE nehm ich mal die kleine Handtasche! Also, was fehlte mir für 60 Minuten?

Genau, Buch und/ oder Strickzeug.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s