Call me

… Frau Ansku, M.A.

magisterfeier

Seit heute offiziell und mit 1,98.

Die Magisterarbeit war übrigens 2,0 da hab ich mich wohl „leicht“ verschätzt. Aargh!

Fühlt sich momentan noch sehr komisch und verschwurbelt an, so ein akademischer Titel. Und was kann ich mir jetzt davon kaufen… ???

Werbeanzeigen

Geständnis

Weil mein wirklicher Name, sowohl Vor- als auch Nachname, ziemlich weit hinten im Alphabet zu finden ist, musste ich zeit meines Lebens immer wieder warten. In den Klassenlisten, überall, immer wieder als eine der letzten aufgerufehn. Warten, bis ich mein Abizeugnis bekam. Warten, bis ich den Bogen zur Magisterklausur bekam. Nicht, dass ich davon ein Trauma weg hätte, ich kann warten. Aber:

Das mag jetzt komisch und selbstverliebt klingen, aber irgendwie gibt es, seit ich blogge, manchmal Momente, in denen ich mich diebisch freue, wenn ich sehe, dass ich (entweder mit B wie  „Bewegendes und Bewegtes“ oder mit A wie „Ansku“) in irgendeiner Blogroll ganz oben an einer der oberen Plätze stehe. Ohne endlos runterzuscrollen, ohne zu warten, einfach nur da.

Cool ist das. Richtig cool.

KOTUS braucht Hilfe

An meine werte finnophile Leserschaft und natürlich an alle anderen auch:

Habt Ihr heute schon eine gute Tat getan? Nein? Dann könntet Ihr sie jetzt tun, indem Ihr Euch in dieser Onlinepetition eintragt: Das finnische Unterrichtsministerium plant im Zuge der überall grassierenden Sparmaßnahmen beträchtliche Einsparungen und Stellenkürzungen beim Forschungszentrum für die Landessprachen Finnlands KOTUS www.kotus.fi, genauer gesagt soll ein Drittel des Etats gestrichen werden. Das schränkt die Tätigkeit von KOTUS natürlich sehr ein. Einige der vielen Aufgaben von KOTUS sind:

  • Veröffentlichung qualitativ hochwertiger Wörterbücher [und die sind wirklich sehr gut!!!]
  • Sprachplanung, Sprachpflege, Sprachberatung und Fortbildung in Fragen des
    aktuellen Sprachgebrauchs
  • linguistische Forschung und Dokumentation der aktuellen Entwicklungen des
    Sprachgebrauchs
  • Aufrechterhaltung und Pflege linguistischer Korpora für Sprecher und
    Linguisten
  • Aufrechterhaltung von Spracharchiven und Unterstützung bei deren Nutzung
  • Aufrechterhaltung und Pflege einer einzigartigen Bibliothek mit wertvollen
    Sammlungen über die finnische Sprache und Kultur sowie finnisch-ugrische
    Sprachen und Kulturen.

Der Vollständigkeit halber erwähne ich noch, dass neben diesen zahlreichen großartigen Tätigkeiten ein von Finnougristen häufig geäußerter Kritikpunkte an KOTUS ist, dass sie sich zwar um die finnische, schwedische und saamische Sprache und die Sprache der Sinti und Roma sowie auch die finnische Zeichensprache kümmern, die anderen kleinen Minderheitensprachen auf finnischem Gebiet wie Karelisch oder die weiteren (relativ eng) mit Finnisch verwandten Sprachen Estnisch, Wotisch, Ingrisch, Livisch und Wepsisch aber größtenteils ignorieren. Dieses Problem kann jedoch durch Etatkürzungen keinesfalls gelöst werden.

Solche Institute für Sprachpflege sind wichtig, egal in welchem Land! Nicht zuletzt geht es natürlich hier auch um Arbeitsplätze für Sprachwissenschaftler und für Akademiker (Leute wie mich). Deshalb kann jeder, der Finnland und die finnische Sprache liebt 😉 und der gegen diese massiven Kürzungen protestieren möchte, sich unter folgendem Link

http://www.adressit.com/kotus_focis

eintragen. (Wer kein Finnisch versteht und schon immer einmal irgendetwas unterschreiben möchte, was er nicht versteht 😉 sich aber solidarisch trotzdem eintragen möchte, der lese sich bitte auf der Seite die englische Version der Petition durch (kommt als drittes nach finnisch und schwedisch), scrolle dann bitte bis zum Ende der Seite und trage unter „etunimi“ seinen Vornamen, unter „sukunimi“ seinen Nachnamen und unter „paikkakunta“ seinen Wohnort ein und klicke dann auf „allekirjoita adressi“ = „unterschreiben“. Mit „saako nimesi julkistaa netissä“ willigt man ein, ob der eigene Name im Netz veröffentlicht werden darf: „Kyllä“ = Ja, „Ei“ = Nein.

Das luschtische daran: Wir bekamen heute über den institutsinternen Mailverteiler neben diesem Link auch noch eine Vorlage für eine Beschwerde-Email. Ich hätte mir nicht träumen lassen, mal eine Email an den finnischen Ministerpräsidenten und an die finnische Kultusministerin zu schreiben, aber man tut halt was man kann, nicht wahr? 🙂 Extremst cool, das. 8)

Mutterns Brownies

100g Vollmilch-Schokolade

200g Walnusskerne (gerne auch mehr 😉 )

250g Halbbitter-Kuvertüre

6 Eier, 300g Zucker, 2TL gemahlener Zimt

2 Pk. flüssiges Vanillearoma à 6ml

1/4 TL Salz, 1/4l Öl

3EL Schokoladenlikör (oder alternativ Milch)

150g Mehl, 25g Kakaopulver

2TL Backpulver, 4EL Puderzucker

1. Schokolade und Walnüsse fein hacken, Kuvertüre ebenfalls fein hacken und über einem heißen Wasserbad zerlassen. Die Eier, Zucker, Zimt, Vanillearoma, Salz mind. 10 min. sehr dickcremig aufschlagen. Öl, Likör (oder Milch) unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver sieben, mit der geschmolzenen Kuvertüre unterrühren. Nüsse und gehackte Schokolade unterheben.

2. Masse auf ein mit Backpapier belegtes, tiefes Belch (40 mal 24 cm) streichen. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 180 Grad 30-35 Min. backen (Umluft 30 Min. bei 160 Grad). Herausnehmen und abkühlen lassen.

3. Mit dem Puderzucker bestäuben, je nach Belieben auch mit Muster. Zum beispiel Sterne in verschiedenene Größen aus Papier ausschneiden, auf die Teigplatte legen, bestäuben, behutsam wieder abheben.

Viel Spaß beim Backen und Vernaschen. Ich bin gespannt, ob es bei Euch ebenso eine große Schokoplosion gibt wie bei uns. 😉

Hier werden Sie geholfen

tattoo bauch
japan tattoo
tattoo im gesicht
extrem tattoo
bauch tattoo
tattoo ärme
bein tattoo
tattoo bein
tattoo herz
lustige tattoo
gesicht tattoo
gesicht tatoo

Ich glaube, wir haben noch ein Körperteil vergessen..

tattoo extrem
da sind Sie ja hier goldrichtig in bester Gesellschaft

tattoo zahlen
tattoo hinterm ohr
entschuldigung tattoo

Vielleicht bin ich ja ein Tattoo-Blogger??? Da haben Sie, liebe Suchende mir aber sehr weitergeholfen! Vielen Dank!

cocktailnamen erfindung

Tja, wer sich die nur immer ausdenkt…

anzahl lÄnder auf der erde
tattoo am bauch
s.o.

schrift weltweit sprachen

Schrift ist nicht gleich Sprache, das ist schon klar, oder?

tattoos am bauch note
fuss tattoo

peinliche tattoo
s.o.

coole bilder von sarah connor
gibt es von DER coole Bilder? Ich finde die immer nur billig, die Bilder von ihr.

i love tattoo herz
s.o.

indogermanisch
dumme tattoos

s.o.

werden warden autokorrektur
ach, Sie auch? komisch ist das

gesichter tattoo
s.o.

schwarze sonne als tattoo
sonnenbrille gelb
schwarze sonne tattoo

latein tattoos
Oooh, da mag’s aber jemand ganz romantisch.

excel geburtstagskalender
kallwass
lov
Ey ya, Alder, luv ya all!

witzig lustig handwerker fliesen

Handwerker sind manchmal wirklich sehr lustig.

glaube liebe hoffnung tatoo
Das chinesische, oder? Aber Tattoo schreibt man trotzdem mit zwei t.

ei tattoo
Ich bin DOCH ein Tattooblogger

eis sonne brille hund tiere blume
kaffee mond Kontaktlinsen katze pflanzen baum

outlook express sprache französisch
indoeuropäische sprachen

chris mit langen ohren witzig
Oh ja, der Chris, der ist immer so ein Charmeur. Ääääh, welcher Chris eigentlich?

„noch * dirndl“

Wie darf ich das verstehen? Sie passen gerade noch in Ihr Dirndl? Da hilft wohl nur, eine neues zu kaufen.

ich bins nur
Hallo Du! Ich bin’s, auch ich. Lustig, nich?

Bewegtes, fasziniertes und die Woche

Was für eine bewegende, bewegte, ereignisreiche Woche war das denn? Ich habe diese Woche

  • fleissig kopiert (aber nicht wirklich effektiv)
  • mich mit einer Freundin, mit der ich mich vor längerer Zeit gestritten habe, ausgesöhnt
  • die liebsten Kollegen in der Kinderkrippe besucht
  • ganz tolle Bloggerpost bekommen
  • vieles über Sprache und Sprachwissenschaft überlegt und weitergegeben 😉
  • meine Vorsätze, was das Unterrichten angeht, über Bord geworfen 😉
  • und innerhalb von 24 h zwei Jobs angeboten bekommen
  • gelacht, geweint und noch vieles vieles mehr 🙂

Die Krönung dann heute mittag: Ein Anruf wegen des anderen Projektes, dass sie (und vor allem der Sponsor) wirklich an mir interessiert wären und der Sponsor mich nächste Woche kennenlernen möchte. Ich freu misch so riesisch, ich fass‘ es noch gar nicht! Ich bin grad irgendwo auf Wolke 36. 🙂 Das komische an mir ist ;), dass wenn ich mich so freue, dann bin ich so über alle Maßen beschwöngt und fröhlich, dann könnte ich gleichzeitig weinen, lachen, schreien, hüpfen, tanzen, singen, in Ruhe geniessen, rennen…. Kann mir mal jemand verraten wie ich so nachher vier Stunden Zugfahrt überleben soll???

Vielleicht bin ich ja nach dem Kurztrip nach Wien wieder ansprechbar. 😀 Bis dahin wünsche ich Ihnen allen ein wunderbarstes, beschwöngtes, sonniges Wochenende! Machen Sie es sich schön und bleiben Sie mir gewogen!

Vorher noch eine Memo an mich: Nicht vergessen, das Zugticket auszudrucken! Nachher aus dem Zug heraus Frau Ami und Frau Schlapunzel zuwinken. 🙂

Und eine Memo an Sie alle: Wenn Sie genauso glücklich und fasziniert irgendwo auf Wolke xy schweben, was ich sehr hoffe, unbedingt diesen wahnsinnigen Ansku-Tune hören! Seit meiner gestrigen wöchentlichen Ration Trash-TV weiß ich auch endlich, wie dieses Lied heißt:

http://www.youtube.com/watch?v=QvD6maGRh7c

Bis nächste Woche, bussal und baba!