Ansku-books

Auf dem Nachttischchen:

Kate Morton: Die fernen Stunden

Lucinda Riley: Das Mädchen auf den Klippen

Téa Obrecht: Die Tigerfrau

Tilmann Ramsted: Wir bleiben in der Nähe

Shades of Grey: Geheimes Verlangen (als Hörbuch)

Shades of Grey: Gefährliche Liebe (als Hörbuch)

Shades of Grey: Befreite Lust (als Hörbuch)

Olivier Adam: Keine Sorge, mir geht’s gut

Stories Erzähler aus aller Welt

Natascha Kampusch – 3096 Tage (als Hörbuch)

Kai Meyer – Arkadien erwacht (als Hörbuch)

Jörg Maurer – Hochsaison

Stefanie Gerstenberger – Das Limonenhaus

Henning Mankell – Hunde von Riga

Marie Philipps – Götter ohne Manieren

Anthony McDarten – Englischer Harem

Sandor Márai – Die Möwe

2013:

E. R. Frank – Ich bin Amerika

Anna Kuscharowa – Junkgirl

Kevin Brooks – Black Rabbit Summer

Chris Cleave: Little Bee

Ken Follett: Die Pfeiler der Macht

Eugen Ruge: In Zeiten des abnehmenden Lichts

Hanns-Josef Ortheil: Das Kind, das nicht fragte (als Hörbuch)

Tom Rob Smith: Kind 44 (als Hörbuch)

Kai Meyer – Die Alchimistin

Carlos Ruiz Zafón: Der Gefangene des Himmels

2012:

Camilla Grebe/ Åsa Träff : Das Trauma

Stieg Larsson: Verblendung (als Hörbuch)

Stieg Larsson: Verdamnis (als Hörbuch)

Stieg Larsson: Vergebung (als Hörbuch)

Siri Hustvedt – Der Sommer ohne Männer

Jonas Jonasson – Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (als Hörbuch)

Mikael Niemi – Der Mann, der starb wie ein Lachs

Markus Zusak – Die Bücherdiebin

Markus Zusak – Der Joker

Sebastian Fitzek – Die Therapie (als Hörbuch)

Nele Neuhaus – Unter Haien

Morton Rhue – Ghetto Kidz

Morton Rhue – Boot Camp

Wolfgang Herrmansdorfer – Tschick

Brigitte Blobel – Roter Zorn

Ellen Hopkins – Crank

Anne Enright – Anatomie einer Affäre

David Nicholls – Zwei an einem Tag

Jen Lin-Liu – Nudeln für das Volk

Camilla Grebe, Åsa Träff – Die Therapeutin

2011:

Jörg Maurer – Föhnlage (als Hörbuch)

Rita Falk – Winterkartoffelknödel (als Hörbuch)

Daniel Glattauer – Alle sieben Wellen

Kate Morton – Der geheime Garten

Hape Kerkeling – Ich bin dann mal weg

Laura Esquivel – Bittersüße Schokolade

Elizabeth Gilbert – Eat Pray Love

2010:

Kamila Shamsie – Kartographie

Carlos Ruiz Zafon – Das Spiel des Engels

Kate Morton – Das geheime Spiel

Waris Dirie – Wüstenblume

Mitch Albom – The five people you meet in heaven

Denis Theriault – Siebzehn Silben Ewigkeit

Volker Klüpfel, Michael Kobr – Milchgeld

Volker Klüpfel, Michael Kobr – Erntedank

Sofi Oksanen – Puhdistus

Die Simpsons – Eine politische Familie

Khaled Hussein – Tausend strahlende Sonnen

2009:

Sarah Kuttner – Mängelexemplar

Juha Itkonen – Kohti

Muriel Barbery – Die Eleganz des Igels

Daniel Glattauer – Darum

Herrmann Hesse – Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Anna Gavalda – Ich habe sie geliebt

Elisabetta Severina – Der Duft von zu Hause

Daniel Glattauer – Gut gegen Nordwind

David Safier – Jesus liebt mich

Sabine Theisler – Der Kindersammler

Leena Lehtolainen – Väärän jäljillä

Jan Weiler – Maria, ihm schmeckt’s nicht!

Cathleen Schine – Eine Liebe in Manhattan

2008:

Marina Lewycka – Caravan

Martina Brandl Glatte runde Dinger

Advertisements

9 Kommentare zu „Ansku-books

  1. Oh, du liest die Lehtolainen im Original! Finde ich toll. Ich mag sie auch sehr. Aber in Anbetracht des trüben Wetters und des saisonal bedingten seelischen Tiefs greife ich zur Zeit lieber zu heiterer Lektüre. Skandinavier werden bei mir nur im Frühling und Sommer gelesen. Ich rate also zum Weiler oder zum Kerkeling.
    Es war übrigens schön, dich kennenzulernen. Ich schaue immer wieder mal gerne auf deinem Blog vorbei.

    Gefällt mir

  2. Danke sehr, auch für das Lob! Freut mich sehr, Dich hier zu lesen. Ich bin selber zur Zeit nicht sehr begeistert von meiner Bloggerei, das läuft alles irgendwie eher so halbseiden neben dem Chaos hier. Mal sehen, was das wird.

    Ich fand es auch sehr schön bei Euch, vielleicht ja mal wieder, wenn Eva aus Irland zurück ist!
    Ja klar, wenn man schon mal ein Buch in der Originalsprache lesen kann, dann muss man das doch auch ausnutzen.

    Gefällt mir

  3. Ich finde deine Bloggerei interessant, und Chaos ist die Normalität im Leben. Einen Job zu haben, ist wichtig, auch wenn man weiß, dass man ihn nicht fürs ganze Leben haben will. Ich kenne das Problem, das vielseitige Menschen haben. Bei jedem Job fehlt einem irgendwas, weil heutzutage eher Spezialisierung als Vielseitigkeit gefragt ist.
    Ich würde dich auch gerne wiedersehen. Eva kommt wohl irgendwann im Juni zurück. Ich freue mich auf deine nächste Deutschlandreise. Dann fahren wir mit der Fähre nach Seligenstadt und gucken die Basilika an. Sehr kontemplativ! Passt jetzt nicht so sehr zum Buchblog, aber wenn die Worte aus mir herausquellen….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s