Freier und klarer

Vieles, wofür ich einen Großteil des Jahres verzweifelt gekämpft habe, hat sich in den letzten Wochen nun endgültig aufgelöst. Ich dachte schon mehrmals, ich wäre drüber hinweg, ich wäre endlich an der Schwelle zu „Jetzt wird endlich alles gut“, aber jedes Mal wieder kam ein Rückschlag und ich fing wieder von vorne an, das Puzzle zusammenzusetzen, wieder zu stolpern, aufzustehen und erneut hinzufallen. Ich habe dieses Jahr extrem viel gelernt, über mich, über das Leben, über Menschen, über Beziehungen, aber ich habe auch sehr hart gearbeitet, an mir, an meinen Gedanken und Einstellungen, an meinem Verhalten. Einige Erfahrungen möchte ich nicht missen, sie haben aus mir einen anderen Menschrn gemacht, auf andere Erfahrungen hätte ich dafür umso mehr verzichten können. Ich kämpfte zeitweise wie eine Löwin und trat doch auf der Stelle. Egal wie und was ich versuchte, egal auf welchem Weg ich lief, ich kam nicht weiter. 

Irgendwie irgendwo irgendwann in den letzten zwei Wochen hat sich ein dicker dicker, verfilzter,  verklebter und unendlich verworrener Knoten gelöst und es fühlt sich plötzlich alles so frei und unbeschwert an, dass ich gerade jeden Tag tanzen möchte. Die Luft hier draußen, außerhalb meines Hamsterrades ist so viel klarer, so viel frischer und so viel strahlender. Manche Dinge, mit denen ich gekämpft habe, sind zwar immer noch da, irgendwie präsent, aber das Schwere, Düstere, Drückende daran ist weg. Ich habe mir das ganze Jahr so sehr Leichtigkeit gewünscht, einen leichteren Umgang zu finden auch wenn es einmal schwierig wird, nicht immer alles so schwer und so persönlich zu nehmen, aber ich scheiterte wieder und wieder an der Umsetzung. Und jetzt endlich kommt diese Leichtigkeit hier an. Jetzt endlich kann ich durchatmen, mich fallen lassen, genießen. Irgendwie stimmen gerade auch die äußeren Umstände, ein sehr freundlicher Dienstplan (man glaubt gar nicht, was für eine Rolle das spielt), viele Pläne, viele tolle Menschen um mich herum, knackkaltes aber sonniges Wetter und die Weihnachtszeit, die mir ja sowieso immer die liebste ist. 

Es ist also alles gerade sehr fluffig und plüschig her und ich finde, das habe ich mir sehr sehr verdient und das darf auch gerne so weitergehen. 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Freier und klarer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s