Logik für Krankenkassen.

Telefonat mit der Krankenkasse, ich brauche neue Kontaktlinsen und bei 4,75 und 11.00 Dioptrien wird das erfahrungsgemäß eine teure Angelegenheit werden. Der Mitarbeiter fragt als erstes, ob ich Autofahren kann. 

Ich: Ja, ich kann Autofahren, mit Kontaktlinsen und zusätzlicher Brille. 

Mitarbeiter: Also dann muss ich Ihnen leider mitteilen, dass die Chancen für eine Zuzahlung relativ gering sind. Denn scheinbar reicht ihre Sehkraft ja aus zum Autofahren. Zuzahlungen werden nur bei einer Sehkraft von ca. 30 Prozent gemacht, wenn die Person eben nicht mehr Autofahren kann. 

Ich: Ja, aber ich KANN ja nicht ohne Kontaktlinsen Autofahren. Kontaktlinsen und Brille, steht sogar im Führerschein. Ich BRAUCHE ja gerade die Kontaktlinsen dafür, ohne geht’s nicht. 

Mitarbeiter: Ja, aber trotzdem, Sie sind in der Lage Auto zu fahren, von daher können Sie höchstwahrscheinlich nicht mit einer Zuzahlung rechnen. Sie können es natürlich versuchen, aber … (bla bla bla bla bla bla).
(Irgendwie, ich versteh die Logik dahinter nicht… )

Advertisements

2 Kommentare zu „Logik für Krankenkassen.“

  1. Krankenkassen haben Vorgaben und da gibt es kein drumherum. Ich könnte hier auch zig Stories erzählen, was im Sanitätsbereich abläuft. Die unsinnigsten Dinge werden bezahlt und unersetzliche Dinge nicht.
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s