It could have been me

Ich sehe, wie Du Dich aufreibst und ich kann nichts, absolut nichts dagegen tun. Ich beobachte, wie Du alle Hoffnung an diese eine Sache hängst, wie ein Rettungsanker, aber die Ankerkette ist gerissen und das weißt Du noch nicht. Aber ich, ich sehe es klar und deutlich, nur ich kann es Dir nicht zurufen, Du bist viel zu weit weg. Und ich merke, wie es mir das Herz zerreißt, das alles mitanzusehen. Ich möchte Dich nehmen und schütteln, damit Du aufwachst. Damit Du wieder die sein kannst, die Du eigentlich bist. Groß, stark und unglaublich liebenswert.

Ich habe lange darüber nachgedacht und jetzt endlich verstehe ich auch, warum es mich so tief drinnen berührt. 

Weil ich bis vor kurzem auch genauso gut an Deiner Stelle hätte stehen können. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s