Tagebuchbloggen Aprik ’15

Muss leider morgen nachgetragen werden. Der Tage war zu voll und ich bin jetzt zu müde. Was aber festzuhalten ist, dass es ein Ostersonntag in der Arbeit war und ich hatte aus diversen Gründen ziemlich Schiss vor diesem Tag, ein erster großer Feiertag arbeitend, berechne mit Traditionen. Für mich ist sowas schwer auszuhalten. Und dann, letzten Endes war es ein wunderschönes Ostern, ungewöhnlich, ganz anderes als gewohnt, ganz anders als erwartet, aber dennoch wunderschön. 

Ein Grund mehr, diesem Tag festzuhalten. Morgen dann. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s