You’re old

8.07.14, 22:00 Uhr. Ganz Deutschland sitzt vor dem Fernseher und schaut das Halbfinale Deutschland – Brasilien, welches später in einem Desaster für Brasilien enden sollte. Ganz Deutschland? Nein. Ein Jugendlicher und eine Sozialpädagogin stehen in der Küche eines Wohnheimes und erledigen den Küchendienst. Die Sozialpädagogin deutlich gelassener als der Jugendliche, sie hat es nicht eilig, denn an dem Fußballspiel interessiert sie in erster Linie das Ergebnis. Der Jugendliche dagegen hat es sehr (!!) eilig (hier muss erwähnt werden, dass der Jugendliche freiwillig um 22:00 Uhr die Küche putzte, er hätte es erst in der Halbzeitpause tun müssen).

Jedenfalls, der Jugendliche hat es eilig, was die Sozialpädagogin durchaus verstehen kann, dennoch aber kann sie es nicht tolerieren, wenn sämtliche Arbeitsflächen, Herd etc. nur mit einem Geschirrtuch abgewischt werden. Sie unterbricht das fröhliche schnelle Treiben also und zeigt dem Jugendlichen anschaulich, dass er doch bitte mit Wasser und Putzmittel die Oberflächen abwischen möge. Innerlich seufzt sie ein wenig, auch nach mehreren Monaten in der Einrichtung hat der Jugendliche es scheinbar noch nicht gelernt, die Küche ordentlich zu putzen. Irgendwann aber hat der Jugendliche es wohl eingesehen, dass es in diesem Fall nichts nützt, den Küchendienst nur schlmapig zu versehen. Er gibt sich etwas mehr Mühe, die Sozialpädagogin aber – einmal in Fahrt – erklärt und zeigt und führt anschaulich vor, wie man eine Küche ORDENTLICH putzt. Dies geschieht allerdings nicht ganz ohne sprachliche Missverständnisse, der Jugendliche ist aus Somalia und erst seit wenigen Monaten in Deutschland. Auf einmal jedoch fängt der Jugendliche wild an zu gestikulieren, Frau Sozialpädagogin zeigt sich verwirrt und sieht ihn ratlos an. Daraufhin erhebt der Jugendliche nun die Hand zu einem Stopp-Zeichen und bei der Sozialpädagogin schrillen jetzt erst recht alle Alarmglocken! Jetzt wird nicht abgebrochen, schließlich ist der Küchendienst gerade einmal zur Hälfte verrichtet.

Gerade aber als die Sozialpädagogin zu langwierigen und ausführlichen Ermahnungen Erklärungen ansetzen will, stellt der Jugendliche einen Stuhl, der bereits auf den Tisch gestellt worden war, wieder auf den Boden, deutet erst auf mich, dann auf den Stuhl, dann auf sich selbst und sagt: „You’re old. Ich putzen!!“

🙂

(Und währenddessen stürmen ca. alle fünf Minuten Jugendliche aus dem Zimmer, wo sie das Fußballspiel schauen, in die Küche und brüllen „Tooor! Toooor! Goooal! 1:0! 2:0! 3:0! 4:0! 5:0!…“ Ich hab es zuerst gar nicht geglaubt und gedacht, die verarschen mich und in Wirklichkeit fliegt Deutschland gerade aus dem Turnier. Echt jetzt!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s