Wenn es hier momentan etwas ruhiger ist…

… so liegt das daran, dass das Real Life mal wieder etwas aufregender ist.

Langjährige und erfahrene Leser des Ansku-Blogs erinnern sich vielleicht noch an Don Jefe? Erinnert sich jemand noch daran? Genau so etwas hab ich jetzt wieder: Willkürliche Stundenkürzungen, Blossstellen von Mitarbeitern und so weiter. Ich werde an diesem Ort nicht ausführlicher werden, aber es ist wahrlich eine Freude. Das Schöne daran ist, dass ich drei Jahre nach Don Jefe herzhaft drüber lachen kann, dass ich weiß, dass ich im Recht bin und mich korrekt verhalten habe und mich auch arroganten Chefs gegenüber zu wehren weiß. Das Schlimme daran ist, dass es trotz allem viel Zeit, viel Nerven, viel Energie, viel Adrenalin frisst und das nur wegen eines 2-Tage-Jobs. Das Schlechte ist ebenfalls der Zeitpunkt. all das Adrenalin, die Nerven, die Energie und natürlich nicht zuletzt meine Zeit sollte ich eigentlich in die Bachelorarbeit stecken. Glück für mich geht mein Vertrag nur noch bis Mitte Dezember, Pech für mich hatte ich gedacht, dass ich mir mit der Suche nach einer Anstellung als Sozialpädagogin noch Zeit lassen kann bis nächstes Jahr…

Bisschen viele Baustellen also gerade, aber es ist alles gut und es wird alles gut. Und dann habe ich auch wieder mehr Zeit zum Schreiben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s