Tagebuchblogging 5. Oktober

Dieser 5. des Monats verläuft ein wenig ereignisreicher als die letzten, denn wir Donnerstag mit der kompletten Familie, Sack und Pack auf Verwandtenbesuch auf dem Bauernhof des Lieblingsonkels gedüst. Hier ist es so wunderwunderschön.

Aufwachen auf dem Bauernhof, Regenwetter, duschen (kalt!), noch ein wenig im Bett herumhängen und mit dem Bruder übers bedingungslose Grundeinkommen fachsimpeln. Frühstücken, draussen schreien die Papageien, mit der Tante übers Stricken fachsimpeln, auf dem Sofa rumhängen, mit Cousins quatschen, viel lachen, Familie genießen, Bilder des großes Cousins von seiner Finnlandreise ansehen, Bilder des großes Cousins von seiner Chinareise ansehen, Zeit haben, Kaffee trinken, quatschen, mit Mama, Tante und Freundin in einen anderen Raum umziehen, einfach weiterquatschen, über Gott, die Welt, die Verwandtschaft, die Schule und alles, Zeit haben, häkeln, das Gefühl ignorieren, mal vor die Tür zu müssen, weil es draussen ja sowieso regnet, Abendessen mit 3 Familien an großer Tafel in der Bauernküche, genießen, Zeit haben, Videos von alten Familienfeiern ansehen und sich dabei kaputtlachen, dem Gitarrenspiel der Cousine lauschen und für die morgige Aufführung beim Gottesdienst mit ihr Kirchenlieder üben, noch mehr lachen, dabei feststellen, dass es von uns allen zusammen auf einen Haufen lange kein Foto mehr gab, spontan eine Fotosession machen, sich noch mehr kaputtlachen, bis der Hund vor lauter Lärm nicht mehr aufhört zu kläffen.

Einen rundum schönen Tag gehabt haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s