Neujahresvorsatz #2

An Neujahr fasste ich mit besten Vorsätzen ein paar Neujahresvorsätze. Vorsätze der etwas anderen Art. Nun ja. Ob es mit der Umsetzung so klappen würde, wusste ich zwar noch nicht so recht, aber man kann es ja mal versuchen. Mit dem Neujahresvorsatz #1 hat es schneller geklappt als erwartet.

Neujahresvorsatz #2 hatte ich zwar durchaus immer im Kopf. Wie könnte ich auch anders, wenn das liebste Bruderherz seit März in der Welt herumjettet. Indien, Nepal, Kuala Lumpur, Jakarta, etliche unglaubliche Photos auf Dropbox und jetzt Bali. Da soll man nicht neidisch werden. Aber dennoch spürte ich, dass es dieses Jahr nichts werden würde mit der Traumreise. Erst war da die Jobsuche, kein Geld. Dann war da die Feststellung, dass mich das Studieren unsäglich nervt und dass ich eigentlich mehr noch als eine Traumreise endlich endlich fertig werden möchte, keine Zeit. Call me spießig, aber ich habe tatsächlich so eine Vision, dass ich ab nächstem Jahr einer geregelten Arbeit mit Maloche gegen Geld, und einem sog. „Feierabend“ nachgehen möchte. Das entwickelte sich vor allem während dem Praktikum zu einem ziemlich großen Wunsch hier. Also beschloss ich die Traumreise zu verschieben beziehungsweise einfach den Zeitraum bis März ’14 in die Einlösung der Neujahrsvorsätze 2013 miteinzurechnen. Ist ja „fast“ noch 2013. 😉 Ich gab den Traum von der Traumreise auf zugunsten eines anderen Traumes und mit dem festen Vorsatz, ihn nächstes Jahr zu verwirklichen.

Und plötzlich kam doch wieder alles ganz anders. Plötzlich war mein Bruder von der Idee, dass ich ihn besuchen könnte, doch sehr begeistert. Plötzlich wollten meine Eltern den Flug zahlen. Plötzlich diskutierten wir über Reiseziele quer durch Afrika und Asien. Plötzlich war es August.

Und plötzlich habe ich gestern Flüge nach Thailand gebucht, für den 10.8.-24.8. Das ist in gerade mal 2,5 Wochen. Thailand. Ich. Ihre Ansku. Können Sie das glauben? Also ich nicht. Ehrlich nicht.

Und nebenbei wird plötzlich mein Neujahrsvorsatz #2, gerade der, den ich schon in Gedanken abgeschrieben hatte, ausgerechnet der wird wahr!

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Neujahresvorsatz #2“

  1. Hallo Frau Ansku.
    Schon länger stille Mitleserin, muss ich mich ob dieses Reiseziels kurz zu Wort melden.
    Wie wunderbar, dass sich der Vorsatz in die Tat umsetzen lässt. Genial, wenn finanzielle Unterstützung vorhanden ist und der Bruder sich auch noch freut…
    Thailand ist so ein wunderbares Land mit sehr herzlichen Menschen.
    Noch nie habe ich während eines Urlaubs so gut abschalten können und noch nie habe ich das Essen so gut vertragen.
    Ich freue mich sehr, dass der Vorsatz im August Wirklichkeit wird.
    Selbst werde ich hoffentlich nächste Woche ebenfalls zwei Wochen in das (für mich bisher) schönste Urlaubsland der Welt buchen.
    Alles Gute, lajulitschka

    Gefällt mir

  2. Hallo und Herzlich Willkommen Frau Lajulitschka,

    vielen Dank für den Kommentar. Ich freue mich immer sehr, wenn stille Leser sich zu Wort melden. Schön, dass es hier schon Thailand-Experten unter meinen Lesern gibt! Hast Du vielleicht den einen oder anderen Tipp für uns? Ich weiß inzwischen dass dies nicht die allerbeste Reisezeit für Südostasien ist und mir wurde die Ostküste und Ko Samui empfohlen, im Reiseführer habe ich aber gelesen, dass der Norden kulturell und landschaftlich total interessant ist. Aber eben im August höchstwahrscheinlich von Monsun geplagt…? Wo warst Du bisher?

    Liebe Grüsse
    Frau Ansku

    Gefällt mir

  3. Hallo Frau Ansku.
    Koh Samui ist wunderbar, gerade wenn man entspannen möchte. Und sollte auch wettertechnsich tatsächlich gut sein.
    Wir haben eine Rundreise gemacht und waren dann anschließend auf Koh Samui.
    Die Preise haben insgesamt angezogen, so dass wir dieses Jahr nicht mehr in unser wunderbares Hotel von damals fahren werden, es ist schlicht zu teuer geworden.
    Sehr gut gefallen hat mir Bangkok und die Gegend um Chiang Mei, Chiang Rei. Da gab es einen Tempel, der hat mich so berührt, allein für das Empfinden und die Ruhe, die ich gefühlt habe dort würde sich der Weg nochmal lohnen.
    Dieses Mal werden wir vermutlich Bangkok, Khao Lak und Phuket verbinden, aber wir fahren auch zu einer ganz anderen Zeit.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s