Tagebuchbloggen V

(leider einen Tag zu spät, mir war gestern abend nicht mehr nach bloggen…)

8.00 Uhr: Der gestrige Abend war noch unerwartet lang, aber produktiv. Ich habe mehrere Bewerbungen verschickt, war dafür aber erst um 1.30 Uhr im Bett. Heldenmutig habe ich mir dennoch den Wecker gestellt, aber mit Heldenmut sieht es heute morgen und nach gerade mal sechs Stunden Schlaf dann doch mau aus….

9.00 Uhr: ich fühle mich in der Lage aufzustehen und setze mich mit einer Tasse Kaffee an den PC, um noch eine Bewerbung zu schreiben.

10.26 Uhr: Ein schnelles Frühstück, dann fahre ich los zur Arbeit, mein Praktikumszeugnis abzuholen. Ich könnte mir das ja per Post schicken lassen, aber dann würde ich ja die Lieblingskolleginnen nicht sehen ich brauche das unbedingt Mo für die Prüfung und will lieber auf Nummer Sicher gehen. Man kann sich alles schön reden, wa‘? 😉

11.15 Uhr: Aaargh, warum fährt meine Tram ausgerechnet seit heute eine neue Route? In letzer Sekunde bemerke ich, dass die Tram, mit der ich eigentlich bis in die Stadt hineinfahren wollte – statt Ubahn -, falsch abbiegt und wieder zurückfährt. Gerade noch rechtzeitig, um schnell rauszuspringen.

11.30 Uhr: In meinem ApfelPhone läuft „The High Road“ aus dem Album The Soul Sessions von Joss Stone. Das Lied ist mir bis dahin noch gar nicht aufgefallen, aber jetzt bin ich dem Song hoffnungslos VERfallen. In Endlosschleife. Was für eine Power, was für eine Stimme.

12.28 Uhr: Ein „kurzes“ (Sie erinnern sich?) Pläuschchen mit den Kolleginnen später trete ich den Heimweg an.

13.30 Uhr: Zuhause. Alles blöd. Ins Bett. (Sie erinnern sich???)

14.20 Uhr: Powernaps sind meine Rettung. Etwas verschlafen blinzele ich aus den Augen, aber immerhin ist die Welt schon wieder ein bisschen freundlicher.

15.00 Uhr: Jetzt wird endlich gearbeitet. Ein Auftrag von einem lieben Freund.

16.30 Uhr: Das ging ja schnell…

17.09 Uhr: Ich muss wieder los, dieses Mal zum Gesangsworkshop. Der Gesangsworkshop ist eine Idee von meiner besten Freundin, meinem „Schwesterherz“ und gleichzeitig auch einer der Vorsätze und Wünsche fürs neue Jahr, den ich mir erfüllt habe. Und obwohl es insgesamt nur fünf Mal stattfindet, ist es ein absolutes Highlight der Woche. Wenn ich nur nicht so unkonzentriert wäre…

18.30 Uhr: Ich bin dran und schmettere meine Version von „Give it all up“ von Amy McDonald. Mir zittern etwas die Beine, aber das Gute an einem Gesangsworkshop ist ja, dass es den anderen keinen Deut besser geht. Die Lehrerin hat wie üblich Kritik, ich den Mund mehr aufmachen, ich soll die „a“’s deutlicher singen und nicht so abgehakt singen. Gut, das ist ein bekanntes Problem…

18.45 Uhr: Girl on Fire von Alicia Keys und Skyfall von Adele. Bin schwerst beeindruckt, aber ich mag leider keine Kopfstimen.

19.15 Uhr: Musikstunde aus. Irritiert frage ich das Schwesterherz, ob ich wirklich so wenig den Mund aufgemacht habe beim Singen. Ich hatte eigentlich das Gefühl, dass ich den Mund sehr weit aufgemacht hätte, aber wie sich herausstellt im Vergleich zu den anderen dann eher doch nicht so. Na gut, die haben alle Chorerfahrung…

20.23 Uhr: Im Bus nach Hause mit mitgebrachtem Lamm Palak vom Inder und in Gedanken in Indien beim Bruderherz.

20.45 Uhr: Dieses Lamm Palak ist göttlich, und gottseidank habe ich genau die dazu passende Flasche Rotwein da. Ha! Das Leben ist doch nicht so schlecht.

22.30 Uhr: HeuteShow.

23.30 Uhr: Nachdem ich nun den ganzen Abend lang die Adressbücher und Kontakte von Thunderbird, meines Emailkontos und des Äpfelchens fleissig synchronisiert habe – inklusive Adresen, Geburtstagen und Pipapo – , ist nun scheinbar auf dem Äpfelchen endlich wieder der alte Status Quo hergestellt. Wenn ich etwas mache, dann mache ich es gründlich. Puh. Jetzt aber PC aus. Gute Nacht

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s