Neue Projekte

Die Tage werden wieder kürzer, die Abende dunkler. Nach ein paar Monaten, in denen die Nähmaschine dunkel in der Ecke vor sich hin moderte, weil Frau Ansku lieber lesend im Liegestuhl saß, kommt langsam die Lust zu nähen wieder. Deshalb habe ich heute auch schon Stöffchen zugeschnitten für das eine oder andere neue Projekt. Ein paar neue Täschchen soll es geben und seit kurzem ist ja auch die Lieselotte Hoppestedt zur Vrenelli-Familie hinzugekommen, die mir mehr und mehr gefällt, viel Platz für eigene Ideen und Kreationen hat und nicht allzu schwer zu nähen ist.
Nicht zuletzt ist der 30. September ja auch ein guter Tag um die Weihnachtsproduktion zu beginnen. Wenn ich daran denke, was für ein Stress das letztes Jahr zum Schluss war, ist es aber sicherlich keinen Tag zu früh. Ich hoffe, dass ich es dieses Jahr besser hinbekomme. Andererseits spuken da schon wieder so viele neue zusätzliche Ideen durch meinen Kopf…

Daher nun also ein paar Teaserchen für die anstehende Taschen- und Weihnachtsproduktion:

20120930-204128.jpg

20120930-204144.jpg

Aber das eigentlich tollste, schönste und wichtigste Projekt, das ich mir für diesen Winter vorgenommen habe, das wird nur für mich sein. Ich möchte gerne für mich selber zum ersten Mal eine Patchworkdecke nähen. Eine kuschelige, schöne, verträumte Patchworkdecke zum Reinkuscheln und stundenlang lesen für lange Wintertage.
Ich habe schon mehrere Anleitungen gelesen und Tutorials angeschaut. Es wird sicherlich eine ordentliche Menge Arbeit, bis die Decke einmal fertig ist, zumal ich eine richtig große Decke zum Reinkuscheln möchte und ich ja selber nicht ganz klein bin. Das Muster wird einfach quadratisch, das reicht für den Anfang, birgt auch schon die eine oder andere Herausforderung, wirklich ALLE Quadrate exakt zu nähen, und sieht ja, wenn man die richtigen Stoffe wählt, auch sehr hübsch aus.

Apropos Stoffe, auch da bin ich mir noch nicht sicher, was ich eigentlich will, aber vermutlich wird es tatsächlich auf eine romantisch-kuschelige rot-rosa Rosen- oder Blumendecke hinauslaufen. Kitsch as Kitsch can, yeah!

Es wird wohl ein langer Prozess und ein größeres Stück Arbeit, alleine schon die vielen vielen einzelnen Arbeitsschritte: Patchwork nähen, füttern, zusammennähen, den Rand dran nähen und zum Schluss alles noch einmal quilten. Vermutlich wird die Decke fertig werden, wenn der Winter vorbei ist. Aber das macht mir nichts aus, ich habe Zeit.

Und ich freue mich so sehr.

Advertisements

3 Kommentare zu „Neue Projekte“

  1. Patchworkdecke ist ein super Projekt, ich finde es allerdings immer wieder schwer wirklich zusammenpassende Stoffe zu finden, die nicht zu spießig zusammen oder zu wild zusammen sind… Mh!
    In Sachen Weihnachten gebe ich zu, dass ich in diesem Jahr eine Geschenkekiste angelegt habe – beste Idee überhaupt – und deswegen schon alle Weihnachtsgeschenke für meine Großeltern (bis auf die selbst gekochten), einige Geschenke für Freunde und ein Nikolausgeschenk für meine Mutter habe – tadaaa! Meine Kollegen hasse mich dafür!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s