Seit drei Monaten…

… dauerkrank. So langsam zweifele ich an meinen Verstand und nicht zuletzt auch mir, ob ich nicht hypochondrische Anwandlungen habe. Aber die Halsschmerzen, Ohrenschmerzen und geschwollenen Lymphdrüsen sind eindeutig da und spürbar, die andauernde Müdigkeit nicht mehr zu leugnen. Was fehlt, ist die Krankheit. Der Ansicht ist wohl auch mein Arzt, er sagt, er kann mir grad mit nichts helfen außer mit einer Großpackung Ibuprofen.

Nächste Maßnahmen: Stressabbau, noch mehr Vitamine und abchecken, ob es vielleicht eine Allergie sein könnte. Und sooft wie möglich ins Bett, das ist mir momentan eindeutig der liebste Ort auf dieser Welt.

8 Kommentare zu „Seit drei Monaten…“

  1. Liebe Ansku, ich fühle mit Dir – mir geht es genauso!! Ich bin mittlerweile sicher, dass es eine Allergie sein muß, so lange kann man am Stück keine Kehlkopfentzündung haben… Auch hier momentan am liebsten Bett – aber wir schaffen das, wir kommen da wieder raus und DANN…. alles Liebe!!!

    Gefällt mir

  2. phuuuaaa. wie wär’s mal mit nem arztwechsel? 2. meinung und so?

    auf mein anraten hin habe ich endlich mal das blut untersucht gekriegt und siehe da, die eisenwerte sind auf 13 (normwert ist so in etwa um die 50). und morgen gehe ich endlich auch mal zu nem magendarmspezialist – da kann was nicht stimmen. (und wenn dann wirklcih nichts hervorschaut, dann wirds dann wohl doch n psychologe?hihi).

    nein im ernst, schau zu dir und eben: zweitmeinung ist immer gut.

    gute und baaaldige besserung wünsche ich von herzen!

    Gefällt mir

  3. Ach so ein Riesenmist! Leider habe ich die Erfahrung gemacht dass es solche Krankheitsphasen gibt (ich habe die gesamte zweite Jahreshälfte 2010 so verbacht und war teilweise sehr schwer krank). Ich wünsche dir ganz schnelle gute Besserung!

    Pass auf dich auf und komm schnell wieder ganz auf die Beine!

    Alles Liebe,
    Frau Süd

    Gefällt mir

  4. Ansku, du bist doch aus München?! Ich kann Dir wärmstens Dr. Garten empfehlen, der macht AK, das ist eine sehr unkonventionelle Diagnosemethode, aber sie funktioniert sehr gut! Kenne ich aus eigener Erfahrung. Und ich sage Dir, er findet raus, wo es herkommt! Da bin ich mir zu (fast) 100% sicher!
    Google ihn mal, er hat seine Praxis im Westen. Wenn du mehr wissen willst, schreib mir eine Mail. Ich wünsch Dir baldige, gute Besserung!!!

    Gefällt mir

  5. *OT* Das Bett ist ohnehin der beste Ort der Welt.

    Könnte es auch etwas mit Erschöpfung zu tun haben? Ansonsten wie meine Vorrednerinnen: Zweite Meinung einholen, Blutwerte, Entzündungswerte bestimmen – nur bloß keine Internetrecherche, da holt man sich die schlimmste Krankheiten (ich zumindest).

    Gute und baldige Besserung wünsche ich Dir!

    Gefällt mir

  6. Danke Danke Danke Ihnen/ Euch allen für die lieben Worte und guten Tipps. Erschöpfung spielt sicherlich eine Rolle, das will ich gar nicht bestreiten.

    Bluttest, Abstrich etc. wurde bereits mehrmals und ausführlich gemacht, leider ohne Ergebnis. Alle Werte, auch die Entzündungswerte sind vollkommen normal, genau das ist es auch, was mich so kirre macht. Angeblich bin ich pumperlgsund, nur merke ich wenig davon. Alle übrigen Tipps sind ein guter Denkanstoß, ich werde das jetzt einfach der Reihe nach checken und ausprobieren. Vielen lieben Dank!!

    Ich freue mich jetzt einfach auf den Feiertag, der gehört nur mir und meinem Bett. Und ein bisschen noch der Familie. Versprochen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: