Happy Feiertag

Frau Ansku wünscht Ihnen allen einen frohen und gemütlichen Feiertag. Die Kollegin in der Arbeit beendete ihre kurze Woche bereits nach zwei Tagen am Dienstag, wofür ich sie – unter uns gesagt – am liebsten an die Wand geklatscht hätte, bin ich doch heute mit Unikram mehr als genug beschäftig und morgen und am Samstag winkt wieder die heimische Hochschule. Gut, dass es in solchen Fälle noch die zwei verrückten Iren gibt, meine persönlichen Lieblinge im ganzen Eurovisions-Zirkus und Stimmungsaufheller für diesen grauen Feiertag, der sich so viel mehr anböte, im Bett verbracht zu werden statt am Schreibtisch. Nun ja, ich weiss ja wofür ich das tue. Oder wusste es mal. Oder so ähnlich.

Immerhin sind nach dem kommenden Samstag diese „englischen Wochen“, die ich quasi jedes zweite Wochenende zur Hälfte in der Uni verbrachte, für dieses Semester vorbei. Das – und die in zwei Wochen bereits anstehende Reise – trösten über vieles hinweg, denn ein Wochenende von einem Tag reicht nicht wirklich zum Regenerieren, das hatte ich mir zu Semesteranfang irgendwie anders vorgestellt.

Anyway, hier Jedward einmal ganz laut und dann weiter im Un-Konzept!

Advertisements

3 Kommentare zu „Happy Feiertag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s