5 – 4 – 3 – 2 – 1 – 0

Noch 5, noch 4, noch 3, noch 2, noch 1… und plötzlich ist Urlaub.

Der Urlaub wird trotz aller guten Vorschläge ein Heimaturlaub. Ich habe mir fest vorgenommen alle fünfe gerade sein zu lassen, alle viere von mir zu strecken und nichts zu tun ausser ein nettes Dreierlei aus Schlafen, Essen, Greys Lesen. Vermutlich erwarten mich nächste Woche erstens meine Nähmaschine, zweitens ein stürmischer und ein hitziger Besuch 😉 und drittens noch ein paar weitere liebe Freunde, sonst nichts. Ich finde aber, das reicht vollkommen für einen gelungenen Urlaub. Der letzte Urlaub war im September, ich muss also erstmal wieder üben, wie das geht, Urlaub. 😉 Aber ich freue mich darauf und probehalber bin ich vorhin auf dem Heimweg vom Büro schonmal ein paar Schritte gehüpft vor Freude. Bei Helligkeit aus dem Büro kommen, Sonnenschein, ein unverschämt gutes Schokocroissant vom Lieblingsbäcker und die Aussicht auf eine Woche nur Zeit, soviel Glück hält doch kein Mensch aus.

Advertisements

10 Kommentare zu „5 – 4 – 3 – 2 – 1 – 0“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s