Und übrigens…

… empfehle ich allen weiblichen Leserinnen, öfters mal mit einer skandinavischen Airline zu fliegen. Zwei von drei Stewardessen waren heute Stewards und was für Sahneschnittchen! Wie sagte Frau Ansku bei diesem Anblick so schön:

„Das Auge fliegt mit.“ 😉

(Davon ausgenommen sei hier die Sache, dass ebendiese skandinavische Airline wohl beschlossen hat, ihre Snacks an Board nur noch gegen Bares zu verteilen und ich somit wiederum hungrig in Zürich strandete landete… Diesmal: 10, 30 €. Schon mal was gehört von dem weisen Spruch: Aus Schaden wird man klug?)

Sehr schön auch das: Ich bin auf dieser Reise dreimal durch die Sicherheitschecks gegangen und nichts hat gepiept, nichts, kein BH-Bügel, kein Gürtel, kein Metall am Loch vom Schuhband, wirklich gar nichts. Dann, wiederum in Züri die letzte Kontrolle und es piept. Eine Frau bittet mich in die Kabine zur Nachkontrolle.

Frau Ansku: Oh!

Frau: Ja, oh

Frau Ansku: Naja, ich hab mich nur gewundert, weil ich komm ja schon aus Kopenhagen und bin dort auch durch die Kontrolle ohne Piepen.

Frau: Ja, desch isch Zufallsprinzip.

Frau Ansku (plappert etwas verwörrt, aber unbeirrt weiter): … und beim Hinflug hats auch nicht gepiept, da hatte ich dasselbe an…

Frau: Jajaja, aber desch isch nur Zufallsprinzip, wegen Sprengstoff und so.

Frau Ansku: Aha, ich dachte diese Dinge sind zur Kontrolle… Aber hach, wenn das so ist, dann bin ich ja beruhigt!

Wer eine Reise tut, der kann was erzählen. Ganz bald dann mehr davon.

Advertisements

3 Kommentare zu „Und übrigens…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s