Gefühlsdusselei

Frau Ansku, noch ganz beseelt von Bella Italia und vom Lago, sprach am Samstag auf der Rückfahrt zu den Eltern:

„Ach, Ihr habt ja soviel zu tun und Mama macht sowieso Diät, da kann ich doch mal das Kochen übernehmen. Die ganze Woche.“

Also zauberte Frau Ansku Montag Geschnetzeltes mit Pilzen, gestern Spaghetti-Schinken-Erbsen-Sahne, heute wird es dank chefkoch ein Zucchini-Hackfleisch-Auflauf und dann? Spaghetti mit Tomatensauce? Außerdem ist es leider für meine eigenen „Diätpläne“ nicht gerade vorteilhaft, wenn man mittags schon für den weltbesten Vater gekocht und mit ihm gegessen hat und sich abends mit Freunden – na, wo wohl? Richtig! – zum Essen trifft… 😉

Ich könnt mich grad ohrfeigen, alternativ würde ich gerne die Woche auf drei Tage verkürzen. bin ein hoffnungsloser Fall von „Ich kann kochen, ich koche gerne und phantasievoll, aber wehe wenn’s drauf ankommt, sich mittags irgendeine tolle Idee aus dem Hirn zu zaubern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s