Ein (Alb-)Traum in Rosa

Meine erste selbstgebastelte Pinata für die Hochzeit der liebsten Freundin letztes Wochenende ist ein AlbTraum in Rosa geworden. Ständig hatte ich zuviel rote Farbe übrig, deshalb auch die kleinen Herzen. Aber egal, ich fand sie trotzdem toll und musste dann doch etwas schlucken, als das Brautpaar sie kurz und klein geschlagen hat. 😉

Es steckte auch neben der vielen roten Farbe einige Mühe und Schweiss drin: Ein großer Herzluftballon (Durchmesser 50 cm) zerplatzte so mir nichts Dir nichts, gerade als die andere liebste Freundin und ich in Begeisterungsstürme über seine Schönheit ausbrachen. Also zwei neue Ballons gekauft, diesmal deutlich kleiner, dafür aber im Doppelherz Doppelpack, das Brautpaar soll ja was zu tun haben. Als ich diese beiden Ballons dann mit Pappmache umklebt hatte, kam der spannende Moment, in dem man ein Loch in die Ballons schneiden muss. Nach einer Viertelstunde etwa habe ich mich getraut und siehe da, es hielt alles! Bis zum Samstag nachmittag auf der Hochzeitsfeier irgendwo im schönen Mainfranken. 😉

Blöd nur, dass ich den Meinungsverstärker das Zepter zum Zerschlagen der Pinata auf der Heimfahrt im Zug liegengelassen habe! 😦 Aber die Braut wollte ihn letzten Endes eh nicht behalten mit der Begründung, dass sie keinen Meinungsverstärker bräuchten, sie haben ja sowieso nur Harmonie und Glück demonstriert an diesem Tag. Recht hat sie! 😉

Ein Gedanke zu „Ein (Alb-)Traum in Rosa“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: