Dusselcontent

Fragen Sie mich bitte nicht, WIE man ein Buch in der U-Bahn verlieren kann. Fest steht nur, ICH kann.

Lesend in der U4 gesessen, am Umsteigebahnhof schnellschnell meine Siebensachen zusammengepackt, das Buch nur locker in meine Buchhülle gelegt und zusammen mit zwei Handtaschen so schlau kann auch nur frau sein 😉 in der Hand gehalten, um auch gleich in der nächsten U-Bahn weiterlesen zu können 😉 , ausgestiegen und mich durch Massen von Kirchentagsbesuchern geprügelt mich zur U6 durchgekämpft. Einen Sitzplatz ergattert, darauf niedergesunken, weiterlesen wollen und festgestellt, dass ich nur noch die Hülle in der Hand halte. Das Buch war unauffindbar, Dusselcontent par excellence…

Und dabei habe ich gerade erfolgreich angefangen, endlich einmal wieder mehr zu lesen, z.B. in der U-Bahn. Mein Lesepensum für 2010 ist bisher mehr als kläglich, das liegt vor allem daran, dass der Kopf in den letzten Monaten viel zu voll mit anderen Dingen war und ich eigentlich fast nur lese, wenn ich wirklich Zeit und Ruhe habe. Das finde ich aber eigentlich sehr schade und möchte das gerne wieder ändern und eben deshalb wollte ich wieder mehr lesen, z.B. in der U-Bahn statt Musik zu hören.

Das Buch war ein Geschenk, deshalb möchte ich es gerne ersetzen. Nun, ich wollte heute sowieso noch eine Bestellung an den großen Onlinebuchhändler losschicken, dann lohnt es sich gleich doppelt.  😉

Advertisements

7 Kommentare zu „Dusselcontent

  1. Ohje, ich habe es geschafft, dass Buch und (!!!!) den Regenschirm mitzunehmen, dafür aber die Handtasche mit dem Handy liegenzulassen 😉 War aber Gott sei Dank am Endbahnhof und ein Flaschensammler hat sie gefunden 😉 Bist du den Weg denn nochmal abgelaufen und hast es wieder gefunden?
    PS: Lese gerade die Bücherdiebin, war am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber jetzt ist es echt super!!!

    Gefällt mir

  2. Ich wollte eigentlich den Weg nochmal ablaufen, aber ich war in Eile und bin dann auch später auf dem Nachhauseweg einen anderen Weg gefahren.

    Es war übrigens Dein Buch, es tut mir so Leid, aber ich möchte es wirklich ersetzen und fertiglesen, es ist so ein schönes Buch. : (((((((

    Die Bücherdiebin will ich auch unbedingt noch lesen dieses Jahr, das hört sich so toll an!

    Gefällt mir

  3. Meine Mutter hat ein Talent dazu entwickelt Bücher überall liegen zu lassen. Ich hab panische Angst davor; es ist erstaunlich, dass ich bei meiner Schusseligkeit so wenig Dinge in öffentlichen Plätzen liegen lasse…
    Ohne mich ist mal ein Jimi- Hendrix- Poster weitergefahren, was ein Geburtstagsgeschenk war.
    Und dann war noch der Ordner mit Texten und Notitzen für eine Klausur, der im Hugeldubel liegen gelassen worden ist. Die Klausur war in zwei Tagen. Ist jedoch gefunden worden.

    Gefällt mir

  4. Der hätte von mir sein können 🙂
    Die Bücherdiebin hab ich als Hörbuch (die kann ich zum Glück nicht liegen lassen, weil ich inzwischen einen Bluetooth Kopfhörer habe, der sicher um einen Hals hängt 🙂 )

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s