Entschuldigung, ich…

Was ich ganz und gar nicht abkann: Wenn mir ein Fehler (also zum Beispiel ein blödes kleines Missgeschick oder Unachtsamkeit im Alltag, z.B. ich lasse jemanden unnötig lange warten) und dieser jemand reagiert darauf (zu Recht) verärgert, woraufhin ich meinen Fehler einsehe und mich entschuldige. Ich denke dann, die Sache ist gegessen, aber dann wird NACH und trotz meiner deutlichen Entschuldigung trotzdem noch weitergezetert. Das ist für mich nur Frustablassen, das hat nichts Konstruktives mehr.

Ich weiss nicht warum, aber solche Situationen sind für mich nur ganz schwer auszuhalten. Sie haben irgendetwas in sich, was mich schwerst reizt und ich muss mich manchmal schon zusammenreissen, dass nicht ICH wegen solcher Nichtigkeiten an die Decke gehe.

Ich glaube, es wird zuviel Trara um Nichtigkeiten gemacht. Das ist es wohl.

Advertisements

4 Kommentare zu „Entschuldigung, ich…“

  1. Das klingt für mich nach einer Situation, wo Du CJ anrufen und Dich bei ihr aussprechen solltest.
    In sollchen Situationen neige ich dazu den Fehler auf Teufel- komm- raus bei mir zu suchen, was bewirkt, dass ich mich dann noch schlechter fühle.
    Sollche Leute kommen dann bei mir sehr schnell auf die Abschussliste; wenn jemand mit meinen Fehler nicht leben kann, hat die Freundschaft keine Zunkunft.

    Gefällt mir

  2. Erstens geht es hier teilweise auch um Familie und zweitens Mal geht es in solchen Situationen meistens um solche Banalitäten, um all die kleinen Missgeschicke und Unachtsamkeiten des Alltags oder einfach nur, dass etwas nicht so läuft, wie der andere sich das gerade vorstellt, dass man gar nicht mal wirklich von „mit meinen Fehlern leben“ sprechen kann, finde ich. Das ist einfach nur ein künstliches Aufgebausche so einer Banalität, um gerade Druck abzulassen, das nervt mich daran.

    Gefällt mir

  3. Ich hasse es, wenn immer noch nachgetreten wird, auch wenn man sich entschuldigt hat.
    Ich platze meist einmal kurz und deutlich, wenn ich mich ärgere und damit ist die Sache für mich aus der Welt.
    Meine Kollegen, deren Chefin ich war, haben das sehr an mir geschätzt 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s