Notiz an mich:

Cappu-to-go im Winter ist keine so brilliante Idee, egal wie oft man es auch versucht. Der ist nämlich sobald man aus Kaffee-Dealer seines Vertrauens heraustritt, schneller kalt als man trinken kann. Und kalter Milchschaum ist wirklich bäääh nicht empfehlenswert.

(Kann es trotzdem nicht lassen, morgens zum Frühstück ein kleiner Spaziergang zum Bäcker/ zur Tankstelle wo sie den guten Segafredo-Kaffee haben, Frischluft tanken und so schnell wie möglich Cappucino schlürfen ist nunmal der ideale Start in den Tag. Gerade jetzt, wo ich seit drei endlich Tagen die Sonne wiedergefunden habe! Oder sie mich. Je nachdem.)

3 Kommentare zu „Notiz an mich:“

  1. Also ich hab da eher ein anderes Problem 🙂
    Wenns keine Deckel dazu gibt, schwappt mir immer alles oben über den Rand, weil ich draussen immer so zitter *g* 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: