Wort zum Montag

Wer meint, er bräuchte einen personal assistant, der hat auch in sonstiger Hinsicht schon ziemlich den Bezug zur Realität verloren und lebt größtenteils in seiner eigenen Welt.

Der personal assistant ist dann nur noch der Pingpongball zwischen Realität und eigener Welt.

Advertisements

7 Kommentare zu „Wort zum Montag

  1. Ein persönlicher Assistent ist auf Führungsebene nicht nur meist unverzichtbar, sondern auch der Dreh- und Angelpunkt aller Aktivititäten und Projekte des Chefs.

    Nichts, was er nicht machen muss, aber auch nichts, was nicht weiß. Oder wissen sollte.

    Gefällt mir

  2. Ich weiß nicht, ob „Führungsebene“ es ganz trifft bei der Art von Firma, an die ich gerade denke. (Aber vielleicht assoziiere ich ja ganz falsch…). Liebe Ansku, halt die Ohren steif!

    Gefällt mir

  3. Ivar, Du assoziierst richtig, aber leider hat auch Frau Wortteufel recht und es ist egal, was man selbst assoziiert.

    Das „wissen sollte“ ist hier halt manchmal die Sache, an der es hakt…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s