Dusselcontent

(Mir scheint, es gab hier schon länger keinen Dusselcontent mehr. Dafür jetzt aber richtig und mit Schmackes:)

Wenn der Schreibtisch raumnotbedingt direkt neben dem Kühlschrank steht, dann kann es halt einfach passieren, dass man nachmittags online ein paar Überweisungen erledigt und dass dann. wenn man einige Stunden später nach Hause kommt und nichtsahnend die Kühlschranktür öffnet, einem zusammen mit Butter und Putenbrust plötzlich den Zettel mit den TAN-Nummern entgegenflattert. Das ist das normalste vion der Welt.

Rede ich mir jetzt einfach mal ein, sonst müsste ich ja wohl irgendwie ernsthaft an meinem Geisteszustand zweifeln.

Advertisements

9 Kommentare zu „Dusselcontent

  1. Ach, solange du nicht aus versehen die Putenscheiben in das Fach im Geldbeutel steckst, wo normalerweise die EC-Karten hingehören, ist doch alles im grünen Bereich 😉

    Gefällt mir

  2. Ha! Das überbiete ich 😀

    Einkaufen gewesen, Schreibwarenkram, u.a. neuen Kalender, und Lebensmittel. Nach Hause gekommen, Sachen weggeräumt, faul vor den Fernseher gelegt.
    Irgendwann kriegt Klein-Majken Hunger, läuft zum Kühlschrank, und was guckt ihr da entgegen? Der Kalender. Tja. Die Joghurts (Joghurte?) waren in der Schreibtischschublade, wo auch sonst.

    Gefällt mir

  3. Die TAN-Liste soll man ja auch nicht so einfach rumliegen lassen, da ist es gut, wenn du die an einen Ort legst, wo sie nicht jeder suchen würde! Also alles richtig gemacht!

    Gefällt mir

  4. Meine Oma hat ja seinerzeit immer kleine Tütchen mit Geldscheinen drin in der Kühltruhe unter den grünen Bohnen deponiert. Da sucht auch kein Einbrecher, schätze ich, es sei denn, er ist auf der Suche nach was zu essen.

    Gefällt mir

  5. ach nuja, zumindest wieder gefunden. ich hatte meine tanliste neulich mit auf die arbeit genommen, dann im fahrstuhl verloren (dachte ich so) und nicht wieder gefunden, also gleich per telefon sperren lassen und somit das onlinebanking für vier tage ausgeschaltet nur um dann am nachmittag, als ich das büro gen heimat verlassen wollte im fahrstuhl einen zettel von der firma über uns fand: „habe tan-liste gefunden, bitte abholen.“ hätte das der nette finder nicht gleich aufhängen können. denn weder am morgen noch in der mittagspause hing da ein zettel…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s