Wer A. sagt…

Einige Leute haben sich in den Kommentaren doch etwas besorgt wegen dem A. geäußert, deshalb noch ein kleiner Nachtrag:

Ich wollte nicht ausdrücken, dass der A. irgendwie bedrohlich (oder ähnlich) ist oder sein könnte, ich glaube das würde er sich gar nicht trauen oder – ich weiss nciht, wie ich das ausdrücken soll – ich glaube auf die Idee würde er gar nicht kommen. Ich habe keine Angst vor dem A. oder davor, dass er mir etwas antun könnte. Ich habe die Geschichte eigentlich erzählt, weil es manchmal so komische Zufälle gibt, dass man eine Person jahrlang nicht oder kaum sieht und dann plötzlich ihr ständig über den Weg läuft. Kennen Sie das? Weil mir beim Nachdenken über den A. diese alte Geschichte wieder eingefallen ist und ich darüber einerseits schmunzeln (die Szene, wo der A. bei meinen Eltern auftaucht) und andererseits den Kopf schütteln muss (über meine eigene Naivität damals). Und ja, zu guter Letzt auch weil ich das Ganze etwas komisch und etwas spooky und etwas nervig finde. Diese Blicke. Nervig eben, aber nicht bedrohlich.

Es gibt da noch eine Geschichte, die ich zunächst erzählen wollte, weil sie sehr lustig ist, dann habe ich sie doch nicht erzählt, weil ich Angst hatte, dass es womöglich so verstanden werden würde, also würde ich mich über den A. (Behinderte) lustig machen und jetzt werde ich sie doch erzählen, weil ich denke, dass es vielleicht zeigt, dass diese Sache mit dem A. wirklich harmlos ist und definitiv nicht in diese Richtung geht.

Eine ehemalige Freundin und ebenfalls Nachbarin von mir stand einmal vor vielen vielen Jahren auf dem Münchner Stachus vorm McDonalds und tat genau das, was ca. 99 % aller Einwohner Münchnes vor dem McDonalds am Stachus tun: Sie wartete auf eine Verabredung. Das ist hier einfach so. Wenn man sich mit Freunden in der Stadt trifft, dann trifft man sich vorm McDonalds am Stachus und zieht dann von dort aus weiter, wohin auch immer.

Jedenfalls, die Freundin steht dort und wartet, da kommt plötzlich der A. vorbei, sieht die Freundin, geht zu ihr hin und fragt sie:

„Hast Du Angst, da [in den McDonalds] reinzugehen? Soll ich mit Dir gehen?“

😀

Advertisements

2 Kommentare zu „Wer A. sagt…“

  1. Ich finde das ein unglaublich tolles Angebot, denn ganz ehrlich bei so manch einem Mc Donalds hab ich schon „Angst“ (obwohl Skepsis trifft es wohl besser) da rein zu gehen und mit Kalorien hat das dann nichts zu tun.

    Wundervolle Anekdote, zu schön!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s