Estnisch

Heute in der Estnischstunde:

* „kuuuurijate töööö jäääärel“ bedeutet ‚eine Arbeitsnacht von Mondforschern am Eisrand‘.

(wer genauer wissen will, woher das jetzt kommt, es sind einfach alles zusammengesetzte Wörter mit langen Vokalen. 😆 Hier genauer aufgedröselt: kuu = Mond (auf Finnisch übrigens genauso kuu), uurija = Arbeiter, töö = Arbeit (auf finnisch työ), öö = Nacht (auf Finnisch ), jää = Eis (auf Finnisch ebenfalls jää) und äärel = am Rande (finnisch ääressä = neben). 😉

* Mögliche Diphtonge im Estnischen (Dozentin liest vor): ea, oa, öa, õa, ae, oe, öe, äe, õe, ai, ei, ui, oi, öi, öi, õi, ao, eo, öo, äo, au, iu, ou, öu, äu, (+ nur in Fremdwörtern) uo, ua, ue, üo, üa, üe, eu, io, ia, ie;

Darauf die Feststellung einer Studentin: ‚Drei Chinesen mit dem Kontrabass‘ muss aber auf Estnisch ziemlich lustig sein…

8 Kommentare zu „Estnisch“

  1. Ui, ui, ui. Ich stehe ja eindeutig auf Sprachen, aber das sieht doch ziemlich heftig aus, so irgendwie. Da ist mir ja mein Altwestnordisch im Moment lieber 😉

    *imaginären Merkzettel raussuch*
    *aufschreib: niemals Estnisch lernen*
    *Zettel wieder wegpack*

    Gefällt mir

  2. Ich würd auch gern estnisch können. 😦 Leider sind meine beiden Vorfahren (Oma und Uroma) schon tot, ich kann es also nicht mehr hören und schon gar nicht mehr sprechen. Schade.

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Estnischlernen, Kat

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s