Sonntag

Gestern: Forschungsgeschichte Finnougristik

Heute: Altgriechisch

Es kann ja durchaus sehr spannend und toll sein, die Geschichten von alten Sprachen, älteren Sprachstufen und Wörtern zu erforschen, wirklich und es ist auch praktisch, dass es dafür Lautgesetze gibt, die die Entwicklung von den einzelnen Lauten von Sprachstufe zu Sprachstufe systematisch beschreiben, so dass man auch ohne schriftliche Überlieferungen Rückschlüsse ziehen kann, wie dieses oder jenes Wort mal ausgesehen haben muss. Wenn ich aber diese Lautgesetze – in meinem Fall für Altgriechisch -, wo sich dann im besten Falle ein Laut jeweils völlig anders entwickelt, je nachdem, ob er am Wortanfang oder in der Silbenmitte oder am Wortende oder vor einem r, l oder wasweissichwo steht und wenn er aber nach e, i oder u auftritt, dann bleibt doch plötzlich wieder alles beim Alten, wenn ich diese doofen Lautgesetze bereits zum zweiten Mal auswendig lernen muss. dann hört der Spaß für mich auf sind das für mich die kleinen Momente, in denen ich mich frage, was ich hier eigentlich mache. Zum Glück dauern die aber nie allzu lange an. 😉

Und ich hoffe sehr, dass sich die Vorstellungen von mir und meinem Dozenten decken, was die Gewichtung zwischen Lautlehre und Formenlehre angeht. Ausgemacht ist nämlich „Schwerpunkt Formenlehre“!

Und Ihr so heute, an diesem strahlend sonnigen Sonntag?

6 Kommentare zu „Sonntag“

  1. Oh, schon wieder lernen, Du arme. So als nicht-Sprachwissenschaftler hört sich das ganze (sogar das mit dem Altgriechisch) für mich (Sprachenverrückte) aber wenigstens interessant an – nicht dass das ein Trost für Dich wäre, aber …
    Wir gehen jetzt, wenn ich mich endlich mal aufraffe, ins Museum. Und anschließend faulenzen wir weiter. 🙂

    Gefällt mir

  2. Unterholzbewohner: Okay, ist gekauft. 😆

    Schussel, ja im Prinzip ist das auch spannend. Vor allem wenn man in der Schule Griechisch hatte und dann plötzlich versteht, wie diese ganzen Formen, die man sich damals nur stur reingepaukt hat, zustande kommen. Aber wenn man dann das wiederum auswendig lernen muss, dann ist es auch nicht mehr spannend. Ich konsumiere so etwas gerne passiv und schweige und geniesse. 😉

    Gefällt mir

  3. Strahlend sonniger Sonntag? Wo? Hier irgendwie nicht so…

    Aber macht nichts. Was ich heute mache: Wäsche waschen, aufhängen, abhängen, zusammenlegen, Kühlschrank putzen, Bett beziehen, undundund…
    Wieso sieht so eine Wohnung nach 10tägiger Abwesenheit aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen? Es war doch gar niemand hier…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: