Jahresendstockritual

Das Jahresende naht und die Stöckchen fliegen mal wieder tief. Ich habe das Stöckchen von Frau Schussel zugeworfen bekommen, also werde ich gleich mal antworten.

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Ich gebe acht Punkte. Anstrengend war’s, bisweilen etwas durchwachsen, aber auch mit positiven Highlights.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Wie letztes Jahr: Ich wiege mich aus Prinzip nicht! Aber ich vermute, ich habe mir wohl einige viele Magisterpfunde angefuttert.

3. Haare länger oder kürzer?
Etwas kürzer. Ehrlich gesagt, das wollte ich noch bloggen: Ich war vor Weihnachten beim Frisör und habe lächerliche 5 cm abschneiden lassen und jetzt fühle ich mich bei jedem Kämmen und Haarewaschen, als hätte ich nur noch halb so viele Haare auf dem Kopf. Wie können 5cm Haare 10 kg wiegen, das kann doch nicht sein, oder?

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Ich hoffe etwas weitsichtiger. Immerhin steht mir ein Berufseinstieg bevor.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Dauerpleite wie eh und je, in diesem Punkt bin ich wohl total typisch Student.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Besseren, auf jeden Fall! Erstmal die Tatsache, dass es einfach Zeit war, meinen Abschluss zu machen und dass ich es im Sommer wahnsinnig genossen habe, selbstständig arbeiten und forschen zu dürfen und nicht immer nur passiv in Seminaren zu sitzen und irgendetwas zu schlucken, was mir der Dozent da vorne präsentiert und dann natürlich meine jetzige Arbeit, die manchmal etwas stressig ist, aber sehr erfüllend und extrem lehrreich.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Viel, viel mehr.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Kaanu’s Sommerrätsel, Kitkat von Zimtapfel. 😉

9. Mehr bewegt oder weniger?
Ich vermute, etwas mehr.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Ich hab nicht mitgezählt.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Die Fußverletzung im Frühjahr vielleicht.

12. Der hirnrissigste Plan?
Auch wenn das jetzt arrogant klingt, ich weiss es nicht.

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Das Leben 8)

14. Die teuerste Anschaffung?
Meine Möbel und zweimal Klamottenshoppen mit Muttern 😉

15. Das leckerste Essen?
Oh Gott, ihr fragt Sachen. Vielleicht das hier, was ich im Frühjahr mit meinem Papa gekocht habe. Oder die Tapas zu Mamas Geburtstag. Oder die Antipastiplatte beim neuentdeckten wunderbaren Italienier hier in der Nähe (das ist toll, das Restaurant ist an einer großen Kreuzung und schaut von aussen so gar nicht gemütlich aus, aber innen drinnen ist Italienfeeling pur)

16. Das beeindruckendste Buch?
Oh, ich wollte ja eigentlich mal aufschreiben, was ich dieses Jahr gelesen habe, aber dann irgendwie doch nicht keine Zeit etc…  Jetzt muss ich überlegen… Also, das lustigstes Buch ist auf jeden Fall Glennkill und außerdem David Safier – Mieses Karma und das beeindruckendste Buch ist Miklos Vámos – Buch der Väter, Kjell Westö – Vom Risiko, ein Skrake zu sein und natürlich Khaled Husseini – Der Drachenläufer.

17. Der ergreifendste Film?
Hab ich dieses Jahr einen Film gesehen???

18. Die beste CD?
Amy McDonald, auch wenn erst zum Jahresende, PMMP – Leskiäidin tyttäret (auch wenn vom Vorjahr)

19. Das schönste Konzert?
Ein kleines Sommerfestival im Urlaub in Finnland.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Meiner Arbeit, meiner Familie

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Meiner Familie, Freunden

22. Zum ersten Mal getan?
Abschlussarbeit und Abschlussprüfung geschrieben, „wildfremde“ Blogger getroffen 😉 , meinen Traumjob bekommen.

23. Nach langer Zeit wieder getan?
Erfolgreich (!) gebacken 8)

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Streit, Pickel, Lernkrisen, Lernen 😉

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Da muss ich beim letzten Jahr spicken: Soziales Engagement

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
ich glaube, das war die Spendenaktion, die ich zu meinem Geburtstag verantstaltet habe.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Meine eigene Wohnung

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Hat jemand etwas Schönes zu mir gesagt?

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Hab ich einen schönen Satz zu jemandem gesagt?

30. Dein Wort des Jahres?
leichte Verben 😉

31. Dein Unwort des Jahres?
Blog-Umzug (auch wenn ich mir hier jetzt sehr sehr sehrst wohlfühle!)

32. Dein Liebglingsblog des Jahres?
Karen, Imke, Frau Buchstäblich, Frau Unterholz, Phistame, Kaanu, Soulsilence, Uisce Beatha, Wortteufel, Kiwi, Frau Ami, Frau Antonmann,… Es sind zu viele! (Und somit hat sich nichts geändert im Vergleich zum letzten Jahr.) 😉

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vor vorigen Jahr!
das findet ihr hier

Da meine halbe Blogrolle so viele Leute das Stöckchen schon hatten, werfe ich weiter zu Phistame, Muckeltiger, Kadda, Imke, Karen, Kaanu, Natalia, sowie Herr und Frau Momo!

5 Kommentare zu „Jahresendstockritual“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: