Gute Vorsätze für 2009

Ich war bisher immer strikt gegen gute Vorsätze zum Jahreswechsel – aus dem einfachen Grund, dass ich sie grundsätzlich eh immer vergessen habe, bis ich meinen Silvesterkater ausgeschlafen habe. Aber auch Frau Ansku lernt ständig dazu und hat nun erfahren, dass gute Vorsätze psychologisch sehr wichtig sind, stellen sie doch eine Art Zäsur im Leben dar und dass man ohne gute Vorsätze ja auch nicht den Spaß dabei hat, sie zu brechen. Klar, oder? 😉

In aller Eile legte ich mir also eine Liste mit guten Vorsätzen für das Jahr 2009 zu und hier sind sie nun:

  • Ich werde jeden Morgen um sieben aufstehen, den neuen Tag begrüßen und eine Runde joggen gehen. Zusätzlich werde ich natürlich regelmäßig zwei- bis dreimal pro Woche Sporttreiben. Ich werde jeden Morgen um sieben zufrieden seufzen, den Wecker ausstellen und mich auf die andere Seite drehen und die Zeit, die für’s Joggen draufgehen würde, für meinen Schönheitsschlaf verwenden!
  • Ich werde sparsamer leben, weniger Kaffeehausbesuche, weniger unnötigen Kleinkram, ich werde nicht mehr so ekelhaft-studentenmäßig dauerabgebrannt sein. Pah, wenn ICH erstmal mein eigenes Geld verdien‘! Möbelschwede, Klamottenschwede und Co., zieht Euch SEHR WARM an…!
  • Keine Schokolade, keine Süßigkeiten; im kommenden Jahr ist Abspecken angesagt. Mehr Schokolade als momentan geht eigentlich rein aus technischen Gründen nicht mehr, aber es ist einfach zu lecker. 😉 Mal sehen, ich möchte eigentlich schon ein paar über die Magisterzeit angefressene Pfunde wieder abgeben, aber ich hab’s da nicht so furchtbar eilig.
  • Im kommenden Jahr werde ich komplett auf Alkohol verzichten, meine Leber wird es mir danken. Meine Leber braucht eindeutig mehr Training, hier war in den letzten paar Monaten ein paar Mal zu häufig die große schwarze Katze zu Besuch, das Mistvieh werde ich mit Pauken und Trompeten, nein eher mit Wein und Gesang, verjagen.
  • Ich werde im neuen Jahr lieb, freundlich, geduldig und hilfsbereit sein und mich nicht mehr so häufig mit meinen Eltern streiten. Ich werde mir im neuen Jahr garantiert nicht mehr immer und ständig alles von allen Leuten gefallen lassen.
  • Ich hoffe, schnell nach meinem Abschluss einen Arbeitsplatz zu finden, damit ich möglichst viel arbeiten und Karriere machen kann. Urlaub werde ich nur im Notfall nehmen, hat ja dieses Jahr auch weitestgehend ohne geklappt. Ha! Immer langsam mit den jungen Pferden! Sobald die letzte Prüfung vorbei ist, bin ich WEG hier! Reisen, feiern, etwas erleben, die Welt entdecken. Ideas für Reisepläne, anyone?

Und Sie so?

Advertisements

4 Kommentare zu „Gute Vorsätze für 2009

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s